Am 07.12.2015 wurde der Löschzug Oberbrügge-Ehringhausen um ca. 15:30 Uhr zu einem bestätigten Feuer in die Straße "Alter Bahnhof" in Oberbrügge alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein großes Schweißgerät in Brand stand und die obere Etage der Produktionsräume stark verqualmt war. Auf Grund der Lage wurde der Löschzug Halver nachalarmiert. Umsichtige Mitarbeiter hatten das brennende Gerät kurz abgelöscht und auf die außenliegende Evakuierungstreppe transportiert.


Dort konnte das Gerät gelöscht werden. Nachfolgend wurden die Produktionsräume mittels zweier Hochleistungslüfter gelüftet.

Im Einsatz waren der Löschzug Oberbrügge-Ehringhausen mit dem HLF 20, LF 20 und MTF mit 14 Einsatzkräften sowie der Löschzug Halver mit dem HLF 20, TLF 4000 und 9 Einsatzkräften.


Artikel des AA:

Oberbrügge/Halver - Ein brennendes Standschweißgerät hat am Montag Feuerwehrkräfte aus Oberbrügge und Halver auf den Plan gerufen. Auslöser des Einsatzes war ein Maschinenbrand bei der Firma Kemper & Co. GmbH, Alter Bahnhof in Oberbrügge.

Gegen 15.30 Uhr erfolgte die Alarmierung direkt über die Wache und das automatische Meldesystem. Ein Mitarbeiter hatte das Gerät vor Eintreffen der Kräfte nach außerhalb des Gebäudes auf eine Feuertreppe gebracht.

Gegen 16.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Produktionshalle wurden mit Hochleistungslüftern rauchfrei geblasen.

Das Schweißgerät war Auslöser für den Einsatz.