Siehe Bericht auf Come-on.de: Im Einsatz war der Löschzug Halver:

Unfall auf L 528 endet glimpflich 

© Holz

Halver - Glück im Unglück hatte am Montag eine 66-jährige Autofahrerin aus Halver: Die Frau kam mit ihrem Wagen von der Fahrbahn der L 528 ab, touchierte zwei Bäume und rutschte in einen Garten. Sie erlitt einen Schock.

Gegen 10.50 Uhr war die Halveranerin mit ihrem Kleinwagen auf der Landesstraße 528 in Fahrtrichtung Halver unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam sie rechts von der Fahrbahn ab. Nach zirka 30 Metern touchierte sie mit ihrem Auto einen Baum.

 

Von dort prallte das Fahrzeug nach links über die gesamte Fahrbahn. Zum Glück kam der Fahrerin dabei kein Wagen entgegen. Nachdem sie mit der rechten vorderen Seite einen weiteren Baum touchierte rutschte sie eine Böschung hinunter und kam in einem Garten zum Stehen.

Unfall auf L 528 

Verkehrsunfall auf der L 52866-jährige Halveranerin touchiert zwei Bäume und kommt in einem Garten zum stehen. Sachschaden 6000 bis 7000 Euro. Fahrerin unter Schock.Verkehrsunfall auf der L 52866-jährige Halveranerin touchiert zwei Bäume und kommt in einem Garten zum stehen. Sachschaden 6000 bis 7000 Euro. Fahrerin unter Schock.Verkehrsunfall auf der L 52866-jährige Halveranerin touchiert zwei Bäume und kommt in einem Garten zum stehen. Sachschaden 6000 bis 7000 Euro. Fahrerin unter Schock.Verkehrsunfall auf der L 52866-jährige Halveranerin touchiert zwei Bäume und kommt in einem Garten zum stehen. Sachschaden 6000 bis 7000 Euro. Fahrerin unter Schock.

Die Halveranerin stand unter Schock und wurde ins Klinikum in Lüdenscheid gebracht. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge beträgt der Sachschaden 6000 bis 7000 Euro. Zudem stand die Halveranerin laut Polizeiangaben nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss. Eigenen Angaben nach war sie mit Tempo 60 unterwegs. Erlaubt waren 70 Kilometer pro Stunde.  

Im Einsatz waren neben zwei Polizisten der Polizeiwache Halver auch Mitglieder der Feuerwehr Halver, Löschzug Stadtmitte, und des DRK Halver.