Am 01.07.2016 wurde der Löschzug Oberbrügge-Ehringhausen um ca. 22.45 Uhr alarmiert, um ein Hindernis auf der Bundesstraße 54  in Höhe des Eisenbahnviadukts zu beseitigen. Vor Ort stellte sich das Hindernis als großer Kirschbaum heraus, der aus der Böschung gekippt war. Der Baum wurde mittels Motorsägen beseitigt und die Straße anschließend gereinigt. Nach ca. 45 Minuten konnte die Straße durch die Polizei freigegeben werden.

Im Einsatz waren das HLF 20, LF 20 mit 12 Einsatzkräften, sowie ein Streifenwagen mit 2 Beamten.