siehe Bericht auf come-on.de: Feuerwehr im Einsatz

Feuer auf Bauernhof in Halver: "Sicher, dass nichts mehr passiert"

Dicker Rauch dringt aus dem Gebäude.

[Update 16.09Uhr] Halver - Die Lage auf einem Bauernhof in Halver hat die Feuerwehr Halver nach mehreren Stunden Löscheinsatz im Griff. 

"Wir sind zu 95 Prozent sicher, dass nichts mehr passiert", sagt Wehrleiter Stefan Czarkowski nach mehreren Stunden Löscheinsatz in einem Gebäude am Lingen. Der Einsatz dauert noch weiter an.

 

Die Sirenen in Halver hatten am Montagmittag gegen 13.10 Uhr die Freiweillige Feuerwehr alarmiert.

Keine Verletzten

Personen kamen glücklicherweise bei dem Brand nicht zu Schaden, da die Bewohner das Gebäude in der Straße Lingen alle rechtzeitig verlassen hatten.

 

"Es hat in der Zwischendecke gebrannt und dort wurde auch nach Glutnestern gesucht und diese abgelöscht", sagt Feuerwehrsprecher Michael Keil.

Inzwischen sei der Brand auf den Ausgangspunkt begrenzt. Keil: "Das Feuer ist kurz vor dem Ablöschen." Etwa eine Stunde werde der Einsatz voraussichtlich noch dauern.

Das Feuer hatte sich zunächst ausbreiten können, gut sichtbar durch die Rauchschwaden, die sowohl vorn aus dem Wohnhaus als auch nach hinten raus aus einer Tür drangen.

Im Laufe des Einsatzes waren immer mehr Kräfte hinzugezogen worden. Schließlich war die gesamte Freiwillige Feuerwehr Halver, mit den Löschzügen Stadtmitte, Oberbrügge-Ehringhausen, Bommert und Buschhausen – also rund 100 Einsatzkräften und sämtlichen Fahrzeugen - vor Ort. Hinter dem Hofgebäude war auch die Drehleiter in Stellung gebracht worden.

„Auch Atemschutzgeräteträger wurden nachgefordert“, sagte Feuerwehrsprecher Michael Keil, als der Einsatz noch in vollem Gange war. Die mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Wehrleute aus Kierspe und Schalksmühle unterstützten die Halveraner Kräfte dabei, Innenangriffe im Gebäude durchzuführen und Glutnester zu löschen.

Feuer auf Bauernhof: Großer Einsatz der Feuerwehr

Feuer auf Bauernhof in Halver: Großer Einsatz der FeuerwehrFeuer auf Bauernhof in Halver: Großer Einsatz der FeuerwehrFeuer auf Bauernhof in Halver: Großer Einsatz der FeuerwehrFeuer auf Bauernhof in Halver: Großer Einsatz der Feuerwehr

Um die Wasserversorgung über die Tanks der Löschfahrzeuge hinaus zu gewährleisten, mussten Schläuche über eine Distanz von 800 Metern, die gesamte Straße Lingen hinauf bis zum Hydranten an der Falkenstraße, gelegt werden. Unterstützt wird die Halveraner Feuerwehr durch angeforderte Verstärkung aus Kierspe und Schalksmühle sowie das Technische Hilfswerk. 

Der Rettungsdienst war ebenfalls vor Ort, ebenso das DRK aus Halver und Schalksmühle, das sich um die Versorgung kümmerte, sowie die Polizei. Die Grundsicherung für das Halveraner Gebiet hatte während des Einsatzes der Löschzug Oberbrügge-Ehringhausen übernommen.