sihe Bericht von come-on.de: Auf der K3 in Höhe Schulten-Hedfeld

Frontalkollision in Halver: Beide Autofahrer (18/65) schwer verletzt

Halver - Bei einem Frontalzusammenstoß wurden am Montagabend in Halver zwei Personen schwer verletzt.

Ein Citroen C2 "Pluriel" und ein VW Tiguan waren auf der K3 in Höhe Schulten-Hedfeld gegen 18.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache kollidiert. 

 

Sowohl der aus Marienheide stammende 18-jährige Fahrer des Citroen als auch der 65 Jahre alte Wuppertaler im VW wurden in umliegende Krankenhäuser gefahren und dort stationär aufgenommen, erklärte die Polizei. Die 59-jährige Beifahrerin im Tiguan blieb unverletzt.

Auf einen Notarzt konnte an der Unfallstelle verzichtet werden. 

 

Die Kreisstraße 3 blieb für Rettung, Fahrzeugbergung und Unfallaufnahme durch die Polizei lange gesperrt. Im Einsatz war auch der Löschzug Bommert der Halveraner Feuerwehr, da sich an der Einsatzstelle nicht nur ein Bild der Verwüstung bot, sondern auch noch große Mengen Betriebsstoffe ausgelaufen waren. 

Es entstanden erhebliche Sachschäden, möglicherweise auch Totalschäden. Diese konnten durch die Polizei allerdings noch nicht beziffert werden.