siehe Bericht auf come-on.de:

 

ABC-Einsatz am AFG in Halver: Sechs Schüler ins Krankenhaus gebracht 

[Update 19.29 Uhr] Halver - ABC-Alarm an einer Schule in Halver - das war die Meldung, die am Mittwochmittag bei der Feuerwehr einging. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

„Massenanfall von Verletzten“ war die Meldung, die am Mittwoch gegen 12 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr Halver einging. Am Anne-Frank-Gymnasium (AFG) wurden die Einsatzkräfte zu einem ABC-Unfall gerufen, bei dem mehrere Personen durch Chemikalien verletzt wurden.

Welche Chemikalie die Verletzungen ausgelöst hatte, ist nach wie vor unklar. Auslöser soll nach ersten Erkenntnissen ein Vorfall in einem Physikraum gewesen sein, teilte die Feuerwehr mit. Nach etwa einer halben Stunde stellten die Kräfte Folgendes fest: Betroffen war das Gebäude der früheren Hauptschule, die das AFG zu Teilen nutzt. In einem dortigen Raum sollen noch bis vor wenigen Wochen Chemikalien gelagert worden sein. Am Mittwoch hielten sich Schüler in dem Raum nebenan auf und klagten anschließend über Augen- und Atemwegsreizungen.

 

Augenreizungen bei sieben Schülern

Sieben Schüler befanden sich in ärztlicher Behandlung, sie sind laut Polizei leicht verletzt. Sie mussten zum Teil ihre Kleidung abgeben. Die Ursache für den Vorfall ist ungeklärt. Betroffen sind sieben Schülerinnen und ein Schüler der sechsten Klasse des AFG.

Insgesamt 30 Betroffene wurden außerdem dekontaminiert - gründlich abgeduscht - und bekamen Wechselkleidung, darunter auch ein Lehrer. 

Neben der Halveraner Feuerwehr, dem Rettungsdienst und Notärzten kam auch Unterstützung aus der Umgebung. Einsatzkräfte aus Schalksmühle und dem Oberbergischen Kreis waren vor Ort. Auch das DRK war in voller Besatzung am AFG. Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Halver und die Polizei waren ebenfalls mit dabei.

Notfallseelsorger vor Ort

Ulrich Schreiber als Notfallseelsorger betreute aufgeregte Kinder und Eltern in der Aula der Schule. Der Zwischenfall ereignete sich in der mittäglichen Abholphase. Feuerwehrleute und Polizeibeamte sicherten den Einsatzort.

 

Schüler aus dem Hauptgebäude des AFG mussten nicht evakuiert werden. Das Hauptgebäude sei nicht betroffen, teilten die Einsatzkräfte vor Ort mit. Der Gefahrenbereich wurde geräumt. 

ABC-Einsatz am Anne-Frank-Gymnasium in Halver

ABC-Einsatz am Anne-Frank-Gymnasium in HalverABC-Einsatz am Anne-Frank-Gymnasium in HalverABC-Einsatz am Anne-Frank-Gymnasium in HalverABC-Einsatz am Anne-Frank-Gymnasium in Halver

Schüler von zwei möglicherweise ebenfalls betroffenen Klassen wurden vorsorglich auch untersucht, teilte die Polizei mit. Die Beamten betonten aber: "Es bestand und besteht keine Lebensgefahr."

Die Einsatzkräfte richteten im weiteren Verlauf einen Dekontaminationsbereich ein und versorgten die Opfer mit Wechselkleidung. ABC-Kräfte der Feuerwehr Herscheid rückten an, um mit feineren Messgeräten nach dem auslösenden Stoff zu suchen. Das Bordbesteck der Feuerwehren auf den Fahrzeugen hatte bis dahin keine konkreten Ergebnisse gebracht.

Der Löschzug Stadtmitte wurde unterstützt durch den Löschzug Bommert, der auch mit Sirene nachalarmiert worden war. Gegen 14.30 Uhr lief der Großeinsatz Zug um Zug aus. Sechs Kinder wurden nach Angaben der Polizei in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Gegen 17 Uhr vermeldete die Polizei dann, dass der Einsatz von Feuerwehr und Polizei zu Ende gehe. Der Ort des Geschehens sei durch die Kriminalpolizei versiegelt worden - die Ermittlungen zur Ursache dauerten demnach an.