Fachbereich Atemschutz besucht am 19.3.2016 zum 4 Mal in Folge den Atemschutzunfällekongress auf internationaler Ebene.

Dieses Jahr fand der Kongress an der Universität in Osnabrück statt. Insgesamt waren 400 Teilnehmer aus ganz Europa anwesend. Neben den sehr interessanten Fachvorträgen konnte eine Fachausstellung mit Fachaustellern genutzt werden bestehende Kontakte zu Herstellern zu pflegen und neue zu knüpfen.

Themen waren:

Idee - Virtualität – Realität Atemschutznotfall

Fehlerkultur - Beinahefehler retten Leben, CIRS/CRM/Troubleshooting

Der Sicherheitsassistent im Einsatz - Entwicklungen der letzten fünf Jahre

Der Sicherheitstrupp - einfach und sicher

Wahn und Wirklichkeit - Ausrüstung und Atemschutzüberwachung

„Hydraulisches Management" - Schläuche, Strahlrohre und Einsatztaktik

Training Innenangriff am Beispiel der Feuerwehr Posen aus Polen

Teilnehmer:

Paulo Da Silva

Christian Starke

Reinhard Peters

Jessica Stübner

Jörg Enneper