Für Sie im Einsatz

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Halver

Herzlich Willkommen auf unserer Website. Für die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr der knapp 16.000 Halveraner Bürger unterhält die Stadt Halver eine Freiwillige Feuerwehr. An vier Standorten im Stadtgebiet stehen insgesamt knapp 180 ehrenamtliche Einsatzkräfte rund um die Uhr zur Verfügung.

Unser Ehrenamt für die Stadt Halver

Wir sind immer bereit Ihnen zu helfen

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

112

Unsere Löschzüge

Einheiten der Feuerwehr Halver

Über 180 Feuerwehrangehörige engagieren sich hier freiwillig für den Brandschutz und Katastrophenschutz. Entdecken Sie unsere verschiedenen Löschzüge.

LZ1 Halver Stadtmitte

Der Löschzug Halver Stadtmitte ist der zweitälteste Zug der Stadt Halver. Er wurde im Jahr 1881 nach einem Großbrand im Ortskern gegründet.

LZ2 Oberbrügge-Ehringhausen

Der Löschzug Oberbrügge-Ehringhausen besteht zur Zeit aus 31 Kameradinnen und Kameraden, unterstützt werden wir in unserer täglichen Arbeit durch unsere tatkräftige Jugendabteilung.

LZ3 Bommert

Der Löschzug Bommert, im Süden von Halver gelegen, wurde im Jahre 1901 gegründet.

LZ4 Buschhausen

Der Löschbezirk Buschhausen ist nördlich von Halver gelegen und grenzt an den Ennepe-Ruhr-Kreis sowie den Bergischen Kreis. Geprägt ist das Einsatzgebiet durch die Ennepe Talsperre, große Waldflächen, kleinere Firmen, landwirtschaftliche Betriebe und ländliche Wohnbebauung.

Jugendfeuerwehr

Bereits seit 1972 gibt es in Halver eine Jugendfeuerwehr. Neben den grundlegenden feuerwehrtechnischen Aufgaben stehen auch Sport und Freizeit auf dem Dienstplan.

Kinderfeuerwehr

Die Kinderfeuerwehr öffnet seit dem 13.04.2024 Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren die Tore zur Feuerwehr und deckt somit die Interessen der Kinder in unserer Stadt ab.

Der Notruf 112

Wann setze ich einen Notruf ab?

Ein Notruf sollte abgesetzt werden, wenn ein Notstand nicht allein behoben werden kann. Wenn durch ein plötzlich auftretendes Ereignis eine erhebliche Gefahr oder Schaden für Mensch, Tier, Sachgegenstände oder die Allgemeinheit droht rufe ich die Telefonnummer 112 an. Der Disponent in der Leitstelle führt Sie durch das Gespräch, überlegen Sie sich jedoch bereits im Vorfeld Antworten auf die folgenden Fragen.

Wo

ist es passiert?

Name, Strasse, Ort, Streckenkilometer, …

01.

Was

ist passiert?

Feuer, Verkehrsunfall, Mensch/Tier in Not, …

02.

Wer

meldet den Notfall?

Name, Adresse, …

03.

Wie viele

Verletzte?

Anzahl der Verletzte/Erkrankten …

04.

Welche

Art der Verletzung?

Wenn zu erkennen Art der Verletzung//Erkrankung …

05.

Warten!

Legen Sie nicht direkt wieder auf.

Warten Sie auf weitere Fragen und Anregungen des Leitstellendisponenten.

06.